1. /
  2. Security Response/
  3. Glossar/
  4. Data Change Map (DCM) (Data Change Map (DCM))
  • Hinzufügen

Glossar

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Z | _1234567890

Data Change Map (DCM) (Data Change Map (DCM))

DCM ist eine Art Protokoll, das mit den Datenvolumes unter dem RVG verknüpft ist. Jedes Bit im Bitmap stellt einen Datenbereich auf dem Datenvolume dar und weist darauf hin, ob die Region auf dem primären Datenträger geändert, aber nicht auf dem sekundären aktualisiert wurde. Die Bereichsgröße wird intern berechnet, basierend auf der Datenträgergröße. DCM kann verwendet werden, wenn das Replicator-Protokoll voll ist, oder um den geänderten Block als aktualisierbar zu markieren, wenn die automatische Synchronisierung ausgeführt wird.