1. /
  2. Security Response/
  3. Glossar/
  4. disk access name (Datenträgerzugriffsname)
  • Hinzufügen

Glossar

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Z | _1234567890

disk access name (Datenträgerzugriffsname)

Der Name, der für den Zugriff auf einen physischen Datenträger verwendet wird (z. B. "Disk_1" unter AIX, "c1t1d1" unter HP-UX, "sda" unter Linux oder "c0t0d0s0" unter Solaris). Der Datenträgerzugriffsname wird auch als "Gerätename" bezeichnet.

Der Gerätename bzw. die Adresse für den Zugriff auf einen physischen Datenträger in einem Betriebssystem. Beispiele: hdisk1 (AIX), c0t0d0 (HP-UX), disk11 (HP-UX 11i v3 und höher), sda (Linux) oder c0t0d0s2 (Solaris OS). In einer SAN-Umgebung ist es besser, auf Gehäusen basierte Namen zu verwenden. Der Gerätename wird durch Kombinieren des Gehäusenamens (z. B. enc0) mit der Datenträgernummer im Gehäuse, durch einen Unterstrich getrennt, erstellt (z. B. enc0_2).

Eine andere Bezeichnung für "Gerätename".