1. /
  2. Security Response/
  3. Glossar/
  4. failover (Failover)
  • Hinzufügen

Glossar

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Z | _1234567890

failover (Failover)

Das Verschieben von Diensten vom aktiven Knoten in einem Cluster zu einem passiven.

Ein Standby-Vorgang, bei dem automatisch auf ein Standby-System umgeschaltet wird, wenn das Primärsystem ausfällt. Failover leitet Anforderungen automatisch vom ausgefallenen System zum Standby-System um. Beispielsweise können Sie mehrere Symantec Enforcer und Symantec Policy Manager auf verschiedenen Rechnern installieren, um Failover zu erhalten. Wenn einer der Rechner ausfällt, verbindet ein anderer Policy Manager oder Enforcer, die auf einem separaten Rechner installiert ist, automatisch Clients mit dem Unternehmensnetzwerk. Siehe auch "Datenbankreplikation".

Ein automatischer oder manueller Backup-Vorgang, der die Kommunikation von einer Komponente auf eine Standby-Komponente (beispielsweise ein Repliksicherheitsverzeichnis oder eine Replikdatenbank) umschaltet, wenn die Primärkomponente ausfällt oder für Wartungsarbeiten heruntergefahren wird. Siehe auch "Failback".

Ein Backup-Vorgang, der automatisch auf eine Standby-Datenbank, eine Standby-Server oder ein Standby-Netzwerk umschaltet, wenn das Primärsystem ausfällt oder vorübergehend für Wartungsarbeiten heruntergefahren wird.

The Funktion, den Dienst einer ausgefallenen Computerressource mit höchstens geringfügigen Unterbrechungen automatisch verfügbar zu machen. Wenn der Scalable File Server als Cluster konfiguriert ist, werden die Dienste eines ausgefallenen Knotens automatisch vom Rest der funktionierenden Knoten übernommen.

Das Verschieben von Ressourcen. Wenn ein Knoten in einem MSCS-Cluster ausfällt, erkennt der Cluster-Server dies automatisch und schaltet die Cluster-Ressourcen auf einen anderen Knoten um.

In Storage Foundation für Windows mit Dynamic Multipathing (DMP) bezieht sich "Failover" auf den automatischen Prozess, durch den bei Ausfall des aktuellen Datenpfads ein alternativer Pfad zu den Daten auf einem Speicher-Array aktiviert wird.

Ein Failover tritt auf, wenn eine Servicegruppe aufgrund eines Fehlers auf ein anderes System migriert wird.

"Failover" ist ein Begriff aus der Veritas Cluster Server-Umgebung.

Eine Beschreibung der Produktumgebung finden Sie unter "Primary-Übernahme".

Das Verschieben eines Diensts aus einem Ausfallzustand in einen laufenden/verfügbaren Zustand. Diensts sind im Allgemeinen Anwendungen, die auf Rechnern ausgeführt werden, und Failover ist das Neustarten dieser Anwendungen auf einem zweiten System nach einem Ausfall des ersten.

Die Möglichkeit, durch Umschalten auf redundante Hardware die andauernde Verfügbarkeit von Diensten zu gewährleisten.

Bei der Dynamic Multipathing-Software (DMP) bezieht sich "Failover" auf den automatischen Prozess, durch den bei Ausfall des aktuellen Datenpfads ein alternativer Pfad zu den Daten auf einem Speicher-Array aktiviert wird.