1. /
  2. Security Response/
  3. Glossar/
  4. filter (Filter)
  • Hinzufügen

Glossar

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Z | _1234567890

filter (Filter)

Eine Abfrage, bei der eine dynamische Gruppe von Ressourcen erkannt wird, die gemeinsame Kriterien erfüllen.

Besteht aus einem Satz von Kriterien, die bestimmen, welche Nachrichten weitergeleitet werden. Brightmail Anti-Spam verwendet sowohl Filter, die von Brightmail bereitgestellt werden, als auch Filter, die von Kunden bereitgestellt werden. Antispam-Filter und Antivirusfilter werden aus dem BLOC gesendet. Inhaltsfilter sowie die Listen mit zugelassenen und blockierten Absendern werden von Kunden bereitgestellt.

Antispam-Filter werden vom BLOC auf der Basis von Informationen erstellt, die aus dem Probe Network gesammelt wurden. Diese Filter verwenden die ausgereiften Technologien und Strategien von Brightmail, um E-Mail zu filtern und zu klassifizieren, wenn sie auf einer Site eintrifft. Anschließend sendet das BLOC sie an alle Brightmail Server.

Antivirusfilter nutzen eine Kombination aus Brightmail-Verarbeitungstechnologie und Symantec-Virendefinitionen und -Antivirus-Engines, um Viren aus E-Mail zu beseitigen. Das BLOC sendet sie an alle Brightmail Server. Antivirusfilter erfordern eine separate Lizenz.

Inhaltsfilter werden von Kunden geschrieben, um als Ergänzung zu den Antispam-Filtern speziell auf die Anforderungen des Unternehmens zugeschnittene Filter bereitzustellen.

Liste der zugelassenen Absender, Liste der blockierten Absender: Diese Listen filtern Nachrichten auf der Basis des Absenders. Unternehmen können eigene Listen erstellen und Listen von Drittanbietern abonnieren.

Eine Methode zum Analysieren von Dateien, Nachrichten oder Web-Inhalten.

In CommandCentral Storage eine Funktion in Tabellen und in der Topologieübersicht, mit deren Hilfe der Benutzer Anzahl und Typ der angezeigten Objekte beschränken kann. Außerdem kann ein Administrator damit die Menge der Daten begrenzen, die vom Exchange-Explorer bei einem Exchange-Scan gesammelt werden.