• Hinzufügen

Symantec-Tools zum Entfernen von Malware

Bedrohungsspezifische Entfernungs-Tools

Für Unternehmenskunden, die den Namen einer Bedrohung kennen und nach einem bestimmten Entfernungs-Tool suchen, hat Security Response mehrere bedrohungsspezifische Tools entwickelt.
Bedrohungsspezifisches Entfernungs-Tool suchen

Threat Analysis Scan

Dieses Tool wurde speziell für die Erkennung und Beseitigung von Zero-Day-Bedrohungen sowie anderen Schadprogrammen entwickelt, die möglichweise das System eines Benutzers infiziert haben. Zero-Day-Bedrohungen nutzen neu entdeckte Sicherheitslücken in Programmen oder Betriebssystemen als Schlupfloch, bevor die Entwickler eine Fehlerkorrektur zur Verfügung stellen können – oder sich überhaupt bewusst sind, dass eine Sicherheitslücke besteht. Threat Analysis Scan wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Es ist das neueste Wiederherstellungs-Tool, das Technologie des Symantec Technology and Response-Teams nutzt.
Threat Analysis Scan ist derzeit in Symantec Help (SymHelp) enthalten. SymHelp ist ein Programm für die Automatisierung des Supports, das außerdem Funktionen für die Erkennung häufiger Probleme und Erfassung von Supportdaten für zahlreiche Symantec-Produkte bereitstellt. Als einfaches und schnell arbeitendes Tool bietet Threat Analysis Scan in SymHelp eine zeitsparende Lösung für die Beseitigung von Bedrohungen, die der Erkennung durch Antivirus-Technologien von Symantec bisher entgangen sind.
SymHelp (Threat Analysis Scan) herunterladen
Anleitung zum Ausführen von Threat Analysis Scan
Informationen über Threat Analysis Scan
Die Vorteile der Verwendung von Threat Analysis Scan:
  • Beschleunigt den gesamten Helpdesk-Prozess, indem Symantec Power Eraser als Soforthilfe für die Problembeseitigung eingesetzt wird.
  • Reduziert Ausfallzeiten von Mitarbeitern, da Benutzer schneller weiterarbeiten können.
  • Erfordert kein Sichern und Wiederherstellen von Dateien, wie dies beim erneuten Aufspielen eines Image der Fall ist.
  • Gängige Alternativen wie die individuelle Beseitigung von Bedrohungen mithilfe bedrohungsspezifischer Fehlerbehebungs-Tools oder das erneute Aufspielen eines Image auf Arbeitsstationen und Wiederherstellen von Dateien sind zeitaufwändiger und beeinträchtigen die Produktivität des Helpdesk-Teams und der betroffenen Mitarbeiter.
Threat Analysis Scan:
  • Ist keine Lösung, die sich für die Bereitstellung oder Implementierung bei großflächigen Virenausbrüchen eignet.
  • Ist kein Ersatz für regelmäßige (tägliche) Antivirusscans.
  • Wiederholt den Neustart des Computers mithilfe des Workflows zur Problembeseitigung bis zu zwei Mal, wenn Verdacht auf eine Infizierung des Computers mit Malware besteht.
  • Bietet keinen Schutz vor einer erneuten Infektion. Benutzer sollten überprüfen, ob sie aktualisierte Virendefinitionen für ihr Symantec-Produkt beziehen. Nur so wird sichergestellt, dass sie weitreichend geschützt sind.