IT-Projekte: Speicherressourcen- und Kapazitätsverwaltung

Definition
Prozesse für die Optimierung der Speichernutzung, um Speicherplatz und Kosten einzusparen, verloren gegangenen oder ungenutzten Speicher zurückzugewinnen sowie die Effizienz zu optimieren.
Herausforderungen
  • Lückenhafte Gesamtübersicht über die physischen, logischen und virtuellen Komponenten erschwert die Zuordnung von Anwendungen zu der zugrunde liegenden Server-, Switch- und Speicherinfrastruktur.
  • Fehlende proaktive Überwachung der Infrastruktur im gesamten Datenpfad erschwert die Einhaltung von Servicelevel-Vereinbarungen.
  • Nichtvorhandensein globaler Funktionen für die Erstellung von Speicherberichten bzw. eines Tools zur Kostenverrechnung für geleistete Speicherdienste.
  • Geringe Speicherauslastung und veraltete Informationen.
Symantec-Lösung: Speicherverwaltung
Standardisieren und Automatisieren der Verwaltung heterogener Speicherplattformen, um die Speichernutzung zu optimieren, die IT-Leistung zu verbessern sowie die Infrastruktur- und Betriebskosten zu senken.
  • Optimieren der Speichernutzung durch unternehmensweite Transparenz.
  • Standardisieren auf eine einzige Softwareinfrastruktur zur Verbesserung der Servicequalität und Reduzierung der Kosten.
  • Bereitstellen einer globalen Übersicht über Speicherressourcen in geografisch verteilten Rechenzentren.
  • Reduzieren der Nutzung von Speicherressourcen durch veraltete, doppelt vorhandene und nicht unternehmensbezogene Dateien.