1. /
  2. Produkte & Lösungen/
  3. Produkte/
  4. Symantec Storage Foundation High Availability/
  5. Storage Foundation

Symantec Storage Foundation

Symantec Storage Foundation, unterstützt von Veritas, stellt QoS (Quality of Service)-Funktionalität auf Anwendungsebene bereit und optimiert Speichereffizienz, Verfügbarkeit und Leistung über mehrere Betriebssysteme, Virtualisierungstechnologien und Speicherhardwaregeräte hinweg. Mit Storage Foundation können Unternehmen eine flexible und agile Infrastruktur mithilfe von Funktionen wie SmartIO und Flexible Storage Sharing schaffen sowie ihre Speicherkosten mit Funktionen wie Deduplizierung, Komprimierung, Thin Provisioning und den Einsatz mehrschichtiger Datenspeicher (Storage Tiering) senken. Storage Foundation bietet zudem eine Standardauswahl integrierter Tools aus Veritas Operations Manager, einer vielseitigen Verwaltungsplattform. Storage Foundation vereinfacht die Einführung von SSD (Solid State Drive)-Technologie sowie die Durchführung von Änderungen in der Speicherinfrastruktur, beispielsweise um Systeme oder Arrays zu migrieren, ohne die Anwendungsverfügbarkeit zu beeinträchtigen.

Produkteigenschaften

  • Granulares und Online-Caching auf der Anwendungsebene
  • Kombinierte Nutzung von gemeinsam genutztem Speicher (Shared Storage) und direkt verbundenem Speicher (Direct-Attached Storage, DAS)
  • Verbesserte Speichernutzung in heterogenen Umgebungen
  • Deduplizierung und Komprimierung
  • Verfügbarkeit und Leistung des I/O-Pfads
  • Automatisches Storage Tiering
  • Zentralisierte Speicherverwaltung
  • Einfache Betriebssystem- und Speichermigrationen bei gleichzeitig reduzierten Ausfallzeiten

Vorteile

  • Granulares, Online-Caching auf der Anwendungsebene. Mithilfe von SmartIO können Anwendungsarchitekten sowie Server- und Datenbankadministratoren Lese- und Schreibvorgänge innerhalb des Servers verschieben. In Testumgebungen simulierte Anwendungsfälle aus der Unternehmenspraxis haben gezeigt, dass sich mit SmartIO die Leistung um bis zu 400 Prozent verbessern lässt und Speicherkosten gleichzeitig um 80 Prozent gesenkt werden können.
  • Vereinfachen Sie die Einführung von SSD-/Flash-Speichertechnologie und profitieren Sie von den damit verbundenen Vorteilen, ohne Abstriche bei Hochverfügbarkeit und Flexibilität zu machen. Nutzen Sie FSS (Flexible Storage Sharing), um Server mit direkt angeschlossenem Speicher (Direct-Attached Storage, DAS) horizontal zu erweitern, und profitieren Sie von einer Geschwindigkeit bei Lese- und Schreibvorgängen auf und von Remote-Festplatten, die fast so hoch ist wie bei lokalem Speicher.
  • Umfassender Überblick über die Speicherumgebung ermöglicht eine bessere Speichernutzung und -effizienz auf allen gängigen Betriebssystemen, darunter Oracle Solaris, HP-UX, IBM AIX, SUSE Linux, Oracle Enterprise Linux (RHEL-kompatibler Modus), Microsoft Windows, sowie bei Speicherhardware von EMC, HDS, IBM, Network Applicance, HP, Compellent, 3Par und anderen.
  • Reduzierung des Bedarfs an Primärspeicher durch integrierte Deduplizierung und Komprimierung im Primärspeicher. In Testumgebungen simulierte Anwendungsfälle aus der Unternehmenspraxis haben gezeigt, dass sich der Speicherverbrauch mit Deduplizierung um 50 bis 80 Prozent und mit Komprimierung um 70 Prozent reduzieren lässt.
  • Sorgen Sie für maximale Leistung und Schutz vor Fehlern für Ihren Speicher. Dynamisches Multi-Pathing verteilt den I/O-Datenflusses auf mehrere Pfade für maximale Leistung, Schutz vor Pfadfehlern und schnelles Failover.
  • Verwenden Sie den richtigen Speicher für die richtige Arbeitslast. SmartTier, eine Funktion von Storage Foundation, migriert Daten nahtlos und transparent zwischen Speicherressourcen basierend auf dem Wert der Daten für das jeweilige Unternehmen.
  • Vereinfachen Sie mit Storage Foundation die Datenbankverwaltung bei gleichzeitig hoher Verfügbarkeit und Leistung für DB2-, Oracle-, Sybase- und SQL-Datenbanken.
  • Migrieren Sie Daten zwischen Betriebssystemen – ohne Ausfallzeiten. Portierbare Datencontainer, eine Funktion von Storage Foundation, ermöglichen eine einfache und schnelle Konvertierung von Daten für deren Nutzung in Unix- und Linux-Betriebssystemen für nahtlose Datenmigrationen.