1. /
  2. Produkte & Lösungen/
  3. Produkte/
  4. Symantec Storage Foundation High Availability/
  5. Operations Manager

Veritas Operations Manager

Zentralisierte Speicherverwaltung

Veritas Operations Manager von Symantec ist ein auf Betriebsabläufe ausgerichtetes, zentralisiertes Tool, mit dem sich die Verwaltung von Storage Foundation, Cluster Server, Dynamic Multi-Pathing und ApplicationHA für verschiedene Anwendungs-, Server, Virtualisierungs- und Speicherplattformen übergreifend verbessern lässt.

Funktionen von Version 6.0

Neue rollenbasierte Benutzeroberfläche

  • Schnellere Betriebsabläufe durch Anpassung der angezeigten Informationen basierend auf der Rolle des eingeloggten Benutzers
  • Schnellere Problemerkennung durch aussagekräftige Übersichts-Dashboards
  • Schnellere Einarbeitungszeit dank einer baumstrukturartigen hierarchischen Darstellung der Assets sowie eines intuitiven Navigationsmodells

SAN Fabric-Transparenz für Cisco und Brocade

  • Vermindern des Risikos, da Umschaltungen zum Speicher-Array unter Verwendung der Pfadtransparenz eines Servers erfolgen können
  • Verbesserte Portnutzung durch einfaches Ermitteln der Switches mit den meisten nicht konfigurierten Ports

APIs für CMDB und Berichterstellung

  • Einfache Integration mit CMDB ermöglicht nahtlose Asset-Berichterstellung

Vereinfachte Campus-Cluster

  • Besonders unkomplizierte und schnelle Konfiguration sorgt für reduzierte Betriebskosten
  • Beseitigt die Risiken von Fehlkonfigurationen, die potenziell zu Ausfallzeiten führen können
  • Keine Anpassung erforderlich, wodurch weitere Betriebskosten eingespart werden

Verbesserte Patch- und Hotfix-Berichterstellung und -Verwaltung

  • Vermindern von Risiken und potenziellen Ausfallzeiten durch auffälligere Warnung bei kritischen Patches
  • Vereinfachte Patchanwendung durch koordinierte Installation über VOM

Produkteigenschaften

  • Starten/Stoppen sowie Konfigurieren der Fehlerpropagierung für mehrschichtige Unternehmensanwendungen sowie visuelle Darstellung und Überwachung von Anwendungen, die auf heterogenen Betriebssystemplattformen und Virtualisierungstechnologien unterschiedlicher Hersteller ausgeführt werden
  • Aufzeichnen von Runbook-Schritten in einem automatisierten Arbeitsablaufplan Planen von Schritten zum Starten/Stoppen von durch Symantec Cluster Server und Symantec ApplicationHA verwalteten Anwendungen und virtuellen Unternehmensservices sowie die Möglichkeit zur Bereitstellung von Hooks, um die Ausführung benutzerdefinierter Skripts einzubinden
  • Transparenz des gesamten Datenpfads – von der Anwendung bis zur Spindel – in physischen und virtuellen Umgebungen dank Anwendungs-Dashboards und detaillierter Array-Informationen
  • Risiko-Dashboard mit Echtzeitüberwachung und -warnung sowie Benachrichtigungen, SNMP-Traps und Tools zur Analyse von Problemen und deren Behebung
  • Zentrale Ansicht zur Überwachung, Verwaltung und Automatisierung von Symantec Storage Foundation- und Cluster Server-Abläufen, einschließlich Komprimierung, Verwaltung von dynamischem Multi-Pathing, Host-Speicherbereitstellung, Volume-Migration und automatischer Vergrößerung von Dateisystemen
  • Berichte und Ansichten zu Speichernutzung, Cluster-Aktivität, Verfügbarkeitstrends, Host- und Array-seitiger I/O-Leistung, Empfehlungen zur Rückgewinnung von Thin Storage sowie Lizenznutzung und Patch-Status

Vorteile

  • Risikoreduzierung und Problembehebung in physischen und virtuellen Umgebungen durch Analysieren der Risikobedingungen innerhalb virtueller Maschinen oder Server sowie Erfassen sämtlicher Anwendungen, die auf einem virtualisierten Server ausgeführt werden
  • Runbook-Automatisierung für Disaster Recovery und Neuzuteilung von Servern für andere Verwendungszwecke
  • Zentrale Kontrolle und Übersicht über sämtliche Ebenen der Rechenzentrumsinfrastruktur – von der Anwendung bis zum Speichergerät
  • Sicherstellen einer Servicelevel-gerechten Verfügbarkeit von IT-Systemen durch proaktive Benachrichtigung über Risiken sowie durch Verringern der Häufigkeit und Dauer von Serviceunterbrechungen für mehrschichtige Unternehmensanwendungen, die auf heterogenen Betriebssystemplattformen sowie Virtualisierungs- und Speichertechnologien unterschiedlicher Hersteller ausgeführt werden
  • Optimieren der Speichernutzung durch Analyse von Speicherzuteilung und -auslastung sowie Speicherabonnements
  • Skalieren der Betriebsabläufe mithilfe einheitlicher, fehlerfreier Workflows für die Verwaltung von Dateisystemen, Volumes, Multipathing und HA/DR-Konfigurationen sowie einer zentralen Konsole für die Verwaltung von mehrschichtigen Unternehmensanwendungen
  • Einhalten von Konfigurationsstandards mithilfe von Vorlagen und Richtlinienprüfungen