ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Norton Report 2013: Kosten von Internetkriminalität weltweit um 50 Prozent gestiegen

Nutzer nehmen Smartphones und Tablets zwar mit ins Bett, schützen sie aber nicht richtig

München, 2. Oktober – Der Norton Report 2013 von Symantec zeigt: Während die Gesamtanzahl der Opfer von Internetkriminalität gefallen ist, sind die Kosten pro Kopf um 50 Prozent gestiegen1.

„Die modernen Cyberkriminellen verwenden immer raffiniertere Methoden wie Erpressersoftware oder Spear-Phishing, die ihnen pro Angriff mehr Geld einbringen als zuvor“, erklärt Stephen Trilling, Chief Technology Officer von Symantec diesen scheinbaren Widerspruch. „Zusammen mit dem Fakt, dass 49 Prozent ihr privates Mobilgerät auch für die Arbeit nutzen, entstehen hier völlig neue Sicherheitsrisiken für Unternehmen, denn die Betrüger haben potentiell Zugriff auf wichtige Unterlagen.“

Der aktuelle Norton Report zeigt, dass fast der Hälfte der Smartphone-Nutzer ihr mobiles Gerät zwar so lieb und teuer ist, dass sie es mit ins Bett nehmen, sie aber nicht daran denken, es ausreichend zu schützen. 48 Prozent der Smartphone- und Tablet-Nutzer weltweit treffen noch nicht einmal grundlegende Vorkehrungen wie die Verwendung von Passwörtern, das Installieren von Schutzsoftware oder ein regelmäßiges Daten-Backup. Durch diese Sorglosigkeit setzen sie sich und ihre Daten einem potentiellen Risiko aus.

„Wenn das ein Test wäre, würden die mobilen Nutzer durchfallen“, sagt Sicherheitsexperte Stefan Wesche von Symantec. „Während die Mehrheit im Umgang mit ihrem PC ein relativ hohes Sicherheitsbewusstsein an den Tag legt, wird dieses Verhalten nicht auf die Nutzung von Smartphone oder Tablet übertragen. Das ist fast so als hätten sie eine Alarmanlage für ihr Haus, würden aber ihr Auto unverschlossen und mit offenen Fenstern abstellen.“

Weitere Ergebnisse aus Deutschland:

  • Bequemlichkeit wichtiger als Sicherheit: Der Norton Report 2013 zeigt, dass viele User nicht gerade sorgsam mit ihren persönlichen Daten umgehen – doch das liegt nicht allein an einem mangelnden Gefahrenbewusstsein. Vielmehr gaben 29 Prozent der befragten Deutschen zu, dass für sie der Komfort einer ständigen mobilen Internetverbindung die Bedenken vor Risiken überwiegt.
  • Fließende Grenze zwischen Beruf und Freizeit: Weltweit verwendet fast die Hälfte (49 Prozent) der Berufstätigen ihre privaten PCs, Laptops, Smartphones oder Tablets auch beruflich. In Deutschland sind es lediglich 32 Prozent. Zusätzlich erlauben weltweit 30 Prozent der Eltern, die ein Dienstgerät haben, auch ihren Kindern, dieses Gerät zu nutzen – unter anderem zum Ansehen von Videos, zum Musikhören, für den Download von Apps sowie zum Spielen und zum Online-Shopping. Von den befragten Deutschen gaben nur 15 Prozent an, ihren Kindern solche Freiheiten mit ihrem Dienstgerät zu lassen.
  • Das kann teuer werden: Die Umfrage zeigt auch hierzulande eine Zunahme der Kosten, die durch Internetkriminalität entstanden sind. Der Gesamtschaden in Deutschland stieg von 2,83 Milliarden Euro im letzten Jahr2 auf knapp über 3 Milliarden Euro (4 Milliarden US Dollar). Statistisch gesehen lagen die durchschnittlichen Kosten für jeden deutschen Nutzer damit bei 205 Euro (270 US Dollar).

Über den Norton Report
Der Norton Report (ehemals Norton Cybercrime Report) ist eine weltweite Umfrage zum Nutzerverhalten und zum Thema Internetkriminalität. Er basiert auf den Erfahrungen von mehr als 13.000 Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren in 24 Ländern (Australien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Polen, Russland, Saudi Arabien, Singapur, Schweden, Südafrika, Türkei, USA, Vereinigte Arabische Emirate). Ziel der Studie ist, zu verstehen, wie Konsumenten digitale Medien nutzen und wie Internetkriminalität ihr tägliches Leben beeinflusst.

Weitere Ergebnisse des Norton Reports 2013 finden Sie unter
go.symantec.com/Norton-report-2013

Norton Report: Vorgehensweise
Zwischen dem 4. Juli 2013 und dem 1. August 2013 wurden Online Interviews mit 13.022 Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren in 24 Ländern (Australien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Polen, Russland, Saudi Arabien, Singapur, Schweden, Südafrika, Türkei, USA, Vereinigte Arabische Emirate) durchgeführt. Die Fehlerquote für die gesamte Stichprobe der Erwachsenen (n=13.022) liegt bei 0,9% bei einer statistischen Sicherheit von 95%. In Indien und den USA wurden jeweils 1000 erwachsene Personen befragt, in den anderen Ländern je 500. Die globalen Daten wurden entsprechend gewichtet, um eine einheitliche Darstellung von n=500 Erwachsenen zu erreichen.

Über Norton
Norton schützt, was Privatanwendern wichtig ist. Dazu zählen alle Aspekte des digitalen Lebens. Norton bietet eine große Auswahl an Sicherheitslösungen mit neuesten Technologien für PCs und mobile Geräte. Darüber hinaus bietet Norton weitere Services wie den technischen Support Nortonlive sowie Online-Backup. Werden Sie Fan von Norton auf Facebook unter www.facebook.com/norton.de und folgen Sie @Norton.de auf Twitter. Informationen zu Norton: www.norton.de , www.norton.ch , www.norton.at

Über Symantec
Symantec schützt Informationen in der digitalen Welt und ist ein führender Anbieter von IT-Lösungen für Sicherheit, Backup und Hochverfügbarkeit. Unsere innovativen Produkte und Dienstleistungen schützen Personen und Informationen in jeder Umgebung – angefangen bei Mobilgeräten über Rechenzentren bis hin zu Cloud-basierten Systemen. Unsere langjährige Expertise beim Schutz von Informationen und Personendaten gibt unseren Kunden Vertrauen in eine vernetzte Welt. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.symantec.de oder http://www.symantec.com/de/de/about/social/.
Symantec und das Symantec Logo sind Marken oder eingetragene Marken der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Norton 360 Multi-Device: Die Multiplattform-Lösung stellt den Nutzer und seine Daten in den Mittelpunkt und trägt der Tatsache Rechnung, dass im Haushalt meist mehr als ein digitales Gerät genutzt wird. Die Lösung beinhaltet Norton Mobile Security (Android, iOS), Norton 360 (Windows) und Norton Internet Security für Mac. Norton 360 Multi-Device arbeitet mit einer Cloud-basierten Management-Oberfläche und erlaubt die nahtlose Übertragung von Lizenzen von einem Gerät auf das nächste einfach über das Web (z.B. von einem Notebook auf ein Android-Phone).

Norton 360 beinhaltet alle Internetsicherheitsfunktionen (Norton Internet Security), zudem Backup-Optionen für Online-Backups sowie andere, anwenderdefinierte Speichermedien und bietet Systempflegetools zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Computers. Eltern können zudem direkt über die Oberfläche der Software die webbasierte Kindersicherung Norton Online Family nutzen – jetzt auch mit App zum Filtern ungeeigneter Webseiten für Android-Phones.

Weitere Norton Tools für mobile Geräte

  • Norton Mobile Security bietet Nutzern von Smartphones und Tablets Schutz der persönlichen Daten sowie gegen Gefahren, die sich z.B. in Apps verstecken. Die Anti-Phishing-Technologie schützt vor betrügerischen Webseiten, die zur Preisgabe persönlicher Daten verleiten sollen. Fernortungsfunktion, Fernsperrung und Fernlöschung helfen, bei Verlust des Geräts den Schaden einzugrenzen. Außerdem in der Norton Mobile Security enthalten ist ein Anruf- und SMS-Blocker. Darüber hinaus können Adressdaten automatisch online gesichert werden – auch geräteübergreifend. Ausgewählte Funktionen sind auch für iOS-Geräte verfügbar (Fernortung/-sperrung, Ortungssignal, Backup von Kontakten, webbasierte Verwaltung). Eine kostenlose Lite Version ist für Android über Google Play erhältlich.
  • Mit Norton Identity Safe (kostenlos) haben User ihre Passwörter jederzeit zur Hand und Geräte-unabhängig zur Hand (für Windows, Android, Apple). Der webbasierte Passwort Safe ermöglicht einfach und sicher die Verwaltung von Passwörtern und Webzugängen. Über die entsprechenden App-Markets oder https://identitysafe.norton.com/de
  • Mit Norton ConnectSafe (kostenlos) kann man alle onlinefähigen Geräte im Heimnetzwerk geräteunabhängig absichern. Es bietet Funktionen wie Anti-Phishing, Anti-Malware und Anti-Spyware und funktioniert über das Domain Name System. . Eltern können zudem ein Webfiltern von Seiten aktivieren und einstellen. Norton ConnectSafe kann kostenlos genutzt werden und ist unter https://dns.norton.com verfügbar.
  • Norton Mobile Utilities hilft Android-Nutzern Apps zu verwalten, zu deinstallieren oder einfach und schnell auf die SD Karte zu verschieben. Außerdem gibt die App eine schnelle Übersicht über den Gerätestatus wie zum Beispiel Speicherkapazität oder Netzwerkstatus. Norton Mobile Utilities ist kostenlos über Google Play verfügbar.

Norton Snap QR Code Reader zeigt dem User an, ob der QR Code auf eine sichere Seite führt oder sich dahinter eine gefährliche Webseite oder eine mit Schadcode verbirgt. Kostenlos über www.norton.mobi/products oder über Google Play erhältlich.

Weitere Norton Gratis Tools

  • Norton Safe Web für Facebook prüft Links, die von anderen auf der Pinnwand gepostet werden, ob sich dahinter gefakte Seiten oder Webseiten mit Schadcode verbergen. Norton Safe Web für Facebook kann kostenlos unter http://apps.facebook.com/nortonsafeweb genutzt werden.
  • Norton Safe Web kann als Toolbar heruntergeladen werden und zeigt potenziell gefährliche Seiten an, bevor sie angeklickt werden. Norton Safe Web steht unter https://safeweb.norton.com/ zum Download bereit.
  • Norton Family unterstützt kindgerechten Surfspaß. Das Tool arbeitet webbasiert und ist kostenlos erhältlich unter onlinefamily.norton.com. Dabei geht das Tool über die technischen Funktionen einer normalen „Kindersicherung“ hinaus. Es unterstützt Eltern dabei, das Online-Verhalten ihrer Kinder besser einzuschätzen, schafft klare Regeln und fördert die Kommunikation rund um das sichere Surfen. Das Tool „wächst mit“ und lässt sich mit seinen Einstellungen an das Alter des Kindes anpassen. Norton Online Family ist zudem integriert in Norton Internet Security ab Version 2011 als auch in Norton 360 ab Version 5.0.
  • Der Norton Cybercrime Index klärt täglich einfach und anschaulich über aktuelle Risiken der Cyberkriminalität auf. So hilft der Dienst Fallen aus dem Weg zu gehen und Risiken aktiv zu vermeiden. Der Norton Cybercrime Index ist für Smartphones kostenlos verfügbar: unter www.nortoncybercrimeindex.mobi. Für Computer kann das Tool online unter http://de.norton.com/theme.jsp?themeid=protect_yourself abgerufen oder auf den Computer heruntergeladen werden.

Hintergrundtexte und Tipps für ein sicheres Online-Leben

Norton Social Media
Besuchen Sie Symantec Virenjäger Candid Wüest und Norton auf Facebook. Videos von Norton rund um die Sicherheitslösungen und das Thema Cyberkriminalität gibt es auf YouTube.

Multimedia
Symantec Podcasts (Beiträge und O-Töne) zu verschiedenen aktuellen Themen wie beispielsweise Datenklau auf Social Networking Seiten, Cybermobbing und zu betrügerischem Datenhandel im Netz.

Jederzeit auf dem neuesten Stand der Symantec Nachrichten
Symantec RSS Feed mit Informationen und Statements zu aktuellen Themen. Aktuelle Informationen und jederzeit erreichbar für Fragen und Anforderung von Rezensionsexemplaren ist der Norton Twitter-Account unter: http://twitter.com/norton_de.

Norton Foren und Blogs
Einen Einblick in die Entwicklung von Online-Gefahren geben folgende Norton Blogs und Foren:

Technorati-Tags: Identitätsklau; Cyberkriminalität; Security; Sicherheit; Backup; Onlinespeicher; Datenverlust; Datenzerstörung

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:

Kontakt Agentur:
Anna Pretnar / Philipp Schneider / Stephan Winzler
Edelman GmbH
Landshuter Allee 10
80637 München

Telefon: +49 (0)89 /41301-808
Telefax: +49 (0)89/41301-700
E-Mail: norton.pressestelle@edelman.com

Kontakt Unternehmen:
Antje Weber
Senior Manager Public Relations GE
Symantec Deutschland GmbH
Telefon: +49 (0) 21 02 / 7453-892
Telefax: +49 (0) 21 02 / 7453-922
E-Mail: antje_weber@symantec.com

1Symantec Corporation, Norton Cybercrime Report, September 2012: http://www.norton.com/2012cybercrimereport.
2Symantec Corporation, Norton Cybercrime Report, September 2012: http://www.norton.com/2012cybercrimereport.