Symantec Protection Engine for Network Attached Storage

Schützen Sie unternehmenswichtigen Speicher mit schnellen, skalierbaren On-Demand-Services für die Bedrohungserkennung und Content-Kontrolle.

Kostenlose Testversion

Internet Security Threat Report, Band 21

Informieren Sie sich über die Cyber-Bedrohungslandschaft und ihre potenziellen Konsequenzen für Sie und Ihr Unternehmen.

Bericht lesen

Skalierbare, leistungsstarke Services für die Erkennung und Abwehr von Malware

Speichergeräte und -plattformen sind nicht nur Ziel von Angriffen und Datendiebstahl, sondern auch bevorzugte Orte für die Speicherung und Verbreitung von Malware, um möglichst viele Endgeräte zu infizieren.  Doch als wäre diese Situation angesichts der Anforderungen, die Benutzer an die Leistung stellen, noch nicht schwierig genug, so müssen Unternehmen zudem verhindern, dass Benutzer überflüssige Dateien auf kostspieligen Geräten speichern.

Symantec Protection Engine for Network Attached Storage (NAS) stellt skalierbare, leistungsstarke Services für die Erkennung und Abwehr von Malware für NAS-Geräten bereit – unterstützt von Symantec Insight.

Datenblatt herunterladen

Systemanforderungen

Unterstützte NAS (Network Attached Storage)-Geräte

Folgende Anbieter von NAS-Plattformen werden u. a. unterstützt:

  • EMC
  • Hitachi®
  • NetApp
  • IBM

Aktuelle Informationen zu spezifischen Plattformvalidierungen oder -zertifizierungen erhalten Sie von Ihrem Speicherhersteller und/oder auf folgender Seite: Support Matrix for Partner Devices.

Unterstützte Betriebssysteme

64-Bit-Betriebssystem

  • Windows® 2012 R2 (Englisch und Japanisch)
  • Windows® 2012 (Englisch und Japanisch)
  • Windows® 2008 (Englisch und Japanisch)
  • Windows® 2008 R2 (Englisch und Japanisch)
  • Red Hat® Enterprise Linux 7.x
  • Red Hat® Enterprise Linux 6.x
  • Red Hat® Enterprise Linux 5.x
  • SUSE® Linux Enterprise Server 11 Und 12
  • CentOS 7.x

 

Unterstützte Virtualisierungssysteme

  • VMware® vSphere Hypervisor™ ab Version 5.5
  • Windows® 2012 R2 Hyper-V
  • Windows® 2012 Hyper-V
  • Windows® 2008 R2 Hyper-V

Hardwareanforderungen

  • Intel oder AMD Quad-Core-Systeme mit Einzelprozessoren
  • 8 GB RAM
  • 40 GB freier Festplattenspeicher (60 GB freier Festplattenspeicher bei Verwendung der URL-Filterfunktion)
  • 1 Netzwerkkarte mit einer statischen IP-Adresse und TCP/IP
  • 100 MBit/s Ethernet-Link

Ressourcen

Online bestellen Kostenlose Testversion