The ThreatCon is currently at Level 2: Elevated.

On June 12, Microsoft released its scheduled patch update for June 2018. This month's update covers vulnerabilities in Internet Explorer, Microsoft Edge, Microsoft Windows, Microsoft Office and Microsoft Office Services and Web Apps, ChakraCore, and Adobe Flash Player.

On June 7, Adobe released security updates for Adobe Flash Player.

Customers are advised to apply all patches as soon as possible.

Microsoft June 2018 Security Updates
https://portal.msrc.microsoft.com/en-us/security-guidance/releasenotedetail/7d4489d6-573f-e811-a96f-000d3a33c573

Adobe Security Bulletin APSB18-19
https://helpx.adobe.com/security/products/flash-player/apsb18-19.html

Hinweis: Diese Informationen stehen nur auf Englisch zur Verfügung.
Threatcon Level 1
ThreatCon-Stufe 1
Niedrig: Normales Netzwerkverhalten
Dieser Zustand trifft zu, wenn keine Vorfälle in der Netzwerkaktivität feststellbar sind und keine Aktivitäten von schädlichem Code mit mittleren bis schweren Risikostufen aufgetreten sind. Diese Bedingungen rechtfertigen lediglich ein Routine-Sicherheitsverhalten, das zur Bekämpfung normaler Netzwerkbedrohungen ausgelegt ist. Automatisierte Systeme und Warnmechanismen sollten verwendet werden.
Threatcon Level 1
ThreatCon-Stufe 2
Mittel: Erhöhte Wachsamkeit
Dieser Zustand trifft zu, wenn Angriffsaktivität bekannt ist oder erwartet wird, ohne dass bestimmte Ereignisse eingetreten sind, oder wenn schädlicher Code als mittleres Risiko eingestuft wird. Unter diesen Bedingungen ist eine sorgfältige Prüfung anfälliger und exponierter Systeme angebracht. Sicherheitsanwendungen sollten bei Verfügbarkeit sofort mit neuen Signaturen und/oder Regeln aktualisiert werden. Es empfiehlt sich die genaue Überwachung von Protokollen. Änderungen an der Sicherheits-Infrastruktur sind nicht erforderlich.
Threatcon Level 1
ThreatCon-Stufe 3
Hoch: Bekannte Bedrohung
Dieser Zustand trifft zu, wenn eine isolierte Bedrohung der Rechner-Infrastruktur im Umlauf ist, oder wenn schädlicher Code als schweres Risiko eingestuft wird. Unter diesen Bedingungen ist eine verstärkte Prüfung erforderlich. Sicherheitsanwendungen sollten bei Verfügbarkeit sofort mit neuen Signaturen und/oder Regeln aktualisiert werden. Erneute Verteilung und Konfguration von Sicherheitssystemen ist empfehlenswert. Dieser Zustand sollte bei Auftreten und Abklingen von Bedrohungen stets für einige Wochen beibehalten werden.
Threatcon Level 1
ThreatCon-Stufe 4
Extrem : Höchster Alarm
Dieser Zustand trifft zu, wenn extreme, globale Vorfälle in der Netzwerkaktivität vorliegen. Die Ergreifung von Maßnahmen in diesem Bedrohungszustand für mehr als einen kurzen Zeitraum bringt möglicherweise Erschwernisse mit sich und beeinträchtigt den normalen Betrieb der Netzwerk-Infrastruktur.