Häufig gestellte Fragen zu Symantec Education

Fragen und Antworten zu Symantec Education

Anmeldung und Stornierungen

Wie kann ich mich für Kurse anmelden?
  • Kostenfreies Online-Training – Sie müssen sich lediglich einmal bei der Symantec eLibrary registrieren und erhalten Zugang zu Hunderten von Online-Trainingsvideos, Demos und Konzepten, die das breite Angebot an Symantec-Produkten abdecken. Ihr kostenloses eLibrary-Abonnement läuft nicht ab und Sie erhalten unbegrenzten Zugang zu allen On-Demand-Trainingsmodulen.
  • Schulungen mit Trainer – Suchen Sie in der Kursübersicht nach passenden Kursen und wenden Sie sich an einen Symantec Education-Vertreter oder Symantec Authorized Training Partner. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen.

    Wenn Sie Business Critical Services-Kunde sind, wenden Sie sich an Ihren Symantec-Vertriebsbeauftragten, um Ihre Trainings zu planen, passende Trainingskurse zu finden und sich anzumelden.
  • Private Schulungen – Wenden Sie sich an Ihren Symantec Education-Vertreter oder einen Symantec Authorized Training Partner, um einen Kurs mit Trainer zu planen, der bei Ihnen vor Ort durchgeführt wird. Inhalte, Tagesordnung und Termine der Kurse können auf Ihre speziellen Anforderungen zugeschnitten werden. Sie können sich aber auch für den Standardinhalt eines Kurses entscheiden.
Wie kann ich einen Kurs stornieren oder verschieben?
  • Für Kurse, die von Symantec veranstaltet werden, wenden Sie sich an Ihren Symantec Education-Vertreter.
    1. Damit Sie Ihren Kurs verschieben oder stornieren können und Ihnen die Teilnehmergebühr erstattet wird, müssen Sie diese Änderungen schriftlich mitteilen. Die Bestelländerung muss mindestens 10 Werktage vor Kursbeginn bei Symantec Education eingehen. Für Stornierungen, die nach dieser Frist eingehen, können Gebühren berechnet werden.
    2. Symantec akzeptiert keine Anträge auf Erstattung der Teilnehmergebühr, die später als ein Jahr ab Bestelldatum eingehen.
    3. Symantec behält sich das Recht vor, Kurse aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen oder anderer zwingender Umstände zu verschieben oder zu stornieren. Sie erhalten mindestens 10 Werktage vor Kursbeginn eine entsprechende Mitteilung per E-Mail. Danach können Sie den Kurs zu einem anderen Termin absolvieren oder die Teilnehmergebühr zurückerstattet bekommen. Symantec übernimmt keine Haftung für nicht erstattbare Reisekosten, falls ein Kurs verschoben oder storniert wird.
  • Für bestätigte Kurse, die von einem Authorized Training Partner veranstaltet werden, wenden Sie direkt an den Partner, um Änderungen vorzunehmen. In diesem Fall gelten die Geschäftsbedingungen des Authorized Training Partner.

Trainingsmethoden

Was ist die eLibrary?

Die eLibrary ist unser kostenfreies Abonnement für Online-Trainings, mit dem Sie Zugang zu Hunderten von On-Demand-Trainingsmodulen mit einer Dauer von 5 bis 75 Minuten erhalten. Das Angebot wird regelmäßig aktualisiert und deckt das breite Angebot an Symantec-Produkten ab. Die eLibrary ist eine ideale Ergänzung zu Präsenzschulungen und/oder eine hervorragende Möglichkeit, um Mitarbeiter zu schulen, die nicht reisen können oder im Büro unabkömmlich sind.

Wie logge ich mich bei der eLibrary ein, nachdem ich sie abonniert habe?

Rufen Sie die Startseite der eLibrary auf und klicken Sie auf die Login-Schaltfläche.

Welche technischen Voraussetzungen gelten für die Anzeige der eLibrary-Module?


Systemanforderungen

Desktop-Geräte – Browser

  • Windows (Windows Vista oder höhere Windows-Version mit Google Chrome 39+, Internet Explorer 8.0+, Mozilla Firefox 33+ oder höher)
    • Internet Explorer 10- und 11-Benutzer: Alle Einstellungen für die "Kompatibilitätsansicht" müssen deaktiviert sein.
  • Macintosh (OS X 10.7+ mit Google Chrome 39+, Mozilla Firefox 33+, Safari 7.1+ oder höher)
  • Linux (aktuelle Versionen von Linux mit Chromium 39+, Google Chrome 39+, Mozilla Firefox 33+ oder höher)

Desktop-Geräte – Browser-Plugins

  • Macromedia Flash Player (aktuelle Version 16.0.0.296+; Linux mit Mozilla Firefox oder anderem von NPAPI unterstützten Browser 11.2.202.440+; Chrome – eingebettete Version)

Tablets

  • Android (Android 4.0+ mit Android-Browser oder Google Chrome)
  • Apple iOS (Safari 7.0+)

Tablets – Browser-Plugins/mobile Apps

Browseranforderungen

JavaScript muss aktiviert und die Popup-Blockierung muss in Ihrem Browser sowie in integrierten Symbolleisten wie die Yahoo!- oder Google-Symbolleiste deaktiviert sein. Die meisten Popup-Blocker lassen sich vorübergehend deaktivieren, wenn Sie beim Klicken auf den Start-Link die Strg-Taste gedrückt halten. Nachfolgend finden Sie Anleitungen zum Ändern von Browsereinstellungen.

Internet Explorer

1. Popup-Blockierung deaktivieren:

  • Wählen Sie in Ihrem Browsermenü "Extras > Popupblocker > Popupblocker deaktivieren".
  • Stellen Sie sicher, dass diese Websites Cookies verwenden dürfen: Wählen Sie in Ihrem Browsermenü "Extras > Internetoptionen > Registerkarte "Datenschutz" > Sites" und überprüfen Sie, ob "*.symantec.com" unter "Verwaltete Websites" eingetragen ist. Falls die Adresse nicht aufgeführt ist, geben Sie "*.symantec.com" in das Feld "Adresse der Website" ein und klicken Sie auf "Zulassen".

2. JavaScript aktivieren:

  • Wählen Sie in Ihrem Browsermenü "Extras > Internetoptionen > Registerkarte "Sicherheit" > Stufe anpassen".
  • Suchen Sie im Dialogfeld "Sicherheitseinstellungen - Internetzone" den Abschnitt "Skripting". Wählen Sie unter "Active Scripting" die Option "Aktivieren". Wenn das Feld "Warnung" eingeblendet wird und Sie gefragt werden "Möchten Sie die Einstellung für diese Zone wirklich ändern?", wählen Sie "Ja" und klicken Sie auf "OK".
  • Klicken Sie im Browser auf die Schaltfläche "Aktualisieren", um die Seite zu aktualisieren.

Firefox

1. Popup-Blockierung deaktivieren:

  • Wählen Sie in Ihrem Browsermenü "Extras > Einstellungen > Inhalt" und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen "Popup-Fenster blockieren".
  • Klicken Sie dann im Fenster "Inhalt" auf die Schaltfläche "Ausnahmen" und überprüfen Sie, ob "*.symantec.com" in der Liste unter "Website" eingetragen ist. Falls die Adresse nicht aufgeführt ist, geben Sie "*.symantec.com" in das Feld "Adresse der Website" ein und klicken Sie auf "Erlauben".

2. JavaScript aktivieren:

  • Installieren Sie das IE Tab V2 (Enhanced IE Tab) 4.12.22.2 Add-on in Firefox. Damit können Sie Internet Explorer emulieren, um Webseiten auf einer Registerkarte in Firefox anzuzeigen.
  • Nach der Installation des IE Tab V2 Add-ons wird ein Symbol für die Rendering-Engine in der Adressleiste Ihres Browsers angezeigt. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf das Symbol, um die Rendering-Engine der Seite in Internet Explorer zu ändern. Hinweis: Dies funktioniert unter Windows, nicht aber auf Macs.
  • Klicken Sie im Browser auf die Schaltfläche "Aktualisieren", um die Seite zu aktualisieren.

Chrome

1. Popup-Blockierung deaktivieren:

  • Klicken Sie in Ihrem Browsermenü auf das Symbol für das Google Chrome-Menü und wählen Sie "Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen". Klicken Sie unter "Datenschutz" auf "Inhaltseinstellungen".
  • Wählen Sie unter "Popups" die Option "Anzeige von Popups für alle Websites zulassen" aus.
  • Klicken Sie dann auf "Ausnahmen verwalten" und überprüfen Sie, ob "*.symantec.com" in der Liste unter "Muster für Hostname" eingetragen ist. Falls die Adresse nicht aufgeführt ist, geben Sie "*.symantec.com" in das Feld ein. Wählen Sie "Zulassen" und klicken Sie anschließend auf "Fertig".

2. JavaScript aktivieren:

  • Klicken Sie in Ihrem Browsermenü auf das Symbol für das Google Chrome-Menü und wählen Sie "Einstellungen > Erweiterte Einstellungen anzeigen".
  • Klicken Sie unter "Datenschutz" auf "Inhaltseinstellungen".
  • Suchen Sie im Dialogfeld nach dem Abschnitt "JavaScript" und wählen Sie "Ausführung von JavaScript für alle Websites zulassen (empfohlen)". Klicken Sie auf "Fertig" und schließen Sie die Registerkarte "Einstellungen".
  • Klicken Sie im Browser auf die Schaltfläche "Seite neu laden", um die Seite zu aktualisieren.

Safari

1. Popup-Blockierung deaktivieren:

  • Klicken Sie in Ihrem Browsermenü auf "Safari > Einstellungen > Sicherheit".
  • Deaktivieren Sie die Option "Popups blockieren" und schließen Sie das Fenster "Einstellungen".

2. JavaScript aktivieren:

  • Klicken Sie in Ihrem Browsermenü auf "Safari > Einstellungen > Sicherheit".
  • Aktivieren Sie die Option "JavaScript aktivieren" und schließen Sie das Fenster "Einstellungen".
  • Klicken Sie im Browser auf die Schaltfläche "Seite neu laden", um die Seite zu aktualisieren.

Testen Sie Ihren Zugriff auf die eLibrary-Module. Wenn Sie nach der Ausführung der obigen Schritte die eLibrary-Module immer noch nicht anzeigen können:

  • Wenn Sie mit einem firmeneigenen Gerät arbeiten, wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung. Möglicherweise sind zusätzliche Einschränkungen oder Filter der Unternehmensfirewall vorhanden, die von Mitarbeitern nicht geändert werden können.
  • Kontaktieren Sie uns, wenn Sie ein privates Gerät verwenden.

E-Learning-Inhalte, auf die Sie über das Symantec Education-Portal zugreifen, werden sicher zugestellt. Wenn ein Fenster oder eine Warnung zur Anzeige des Inhalts angezeigt wird, klicken Sie auf die entsprechende Schaltfläche, um den gesamten Inhalt anzuzeigen.

Was ist die Virtual Academy?

Virtual Academy ist eine Online-Trainingsumgebung, die klassische Präsenzschulungen simuliert – mit interaktiven Live-Sitzungen mit einem Trainer von Symantec oder einem Symantec Authorized Training Partner, praktischen Übungen und Anleitungen durch Experten. Mehr erfahren

Wie drucke ich das Zertifikat für einen absolvierten Virtual Academy-Kurs aus?

Loggen Sie sich bei Ihrem Trainingsverlauf ein und klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf "View My Transcript" (Transkript anzeigen). Klicken Sie anschließend auf "Print Certificate of Completion" (Abschlusszertifikat drucken) für den von Ihnen absolvierten Kurs.

Symantec-Partner

Wie finde ich Trainings für Symantec-Partner??

Logen Sie sich beim PartnerNet ein, um Trainings für Partner anzuzeigen. Im PartnerNet finden Sie auch eLearning-Kurse, die in Lehrpläne unterteilt sind und Sie jeweils auf den erfolgreichen Erwerb der Symantec-Qualifikationen vorbereiten.

Wie wird mein Unternehmen ein Symantec Authorized Training Partner?

Wenn Sie Symantec Authorized Training Partner werden möchten, lesen Sie das Programmhandbuch und die Vereinbarung. Kontaktieren Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten und sich als Partner zu bewerben.

Zertifizierungsprogramm

Was ist das Symantec-Zertifizierungsprogramm?

Das Symantec-Zertifizierungsprogramm gewährleistet eine strenge und objektive Beurteilung des technischen Fachwissens zu Symantec-Lösungen. Die Zertifizierungstests werden in sicheren, beaufsichtigten Prüfungszentren mithilfe computergestützter Prüfungen zu praxisnahen Arbeitsaufgaben durchgeführt. Das Programm bewertet die Fertigkeiten und technischen Kompetenzen, die Symantec-Experten für eine effiziente Bereitstellung, Konfiguration, Nutzung, Fehlerbehebung und Optimierung von Symantec-Lösungen benötigen. Nach erfolgreichem Abschluss der aktuellen Voraussetzungen des Programms erhalten Teilnehmer ein Symantec Certified Specialist (SCS)-Zertifikat.

Für welche Zielgruppe ist das Programm vorgesehen?

Endbenutzer, Kunden, Mitarbeiter und Partner von Symantec. Auch wenn sich die einzelnen Produkte in Umfang und Komplexität unterscheiden, so bewerten alle Zertifizierungsprüfungen das technische Know-how und die Kompetenzen, die für eine effiziente Bereitstellung, Konfiguration, Nutzung, Fehlerbehebung und Optimierung von Symantec-Lösungen erforderlich sind.
SCS-Prüfungen sind für technische Experten gedacht, die über praktische Erfahrungen mit dem Produkt verfügen. Dies können beispielsweise technische Vertriebsingenieure, Systemintegratoren, Produktentwickler, Administratoren, Lösungsarchitekten oder -planer, technische Supportmitarbeiter oder Berater sein.

Was ist ein Symantec Certified Specialist?

Ein Endbenutzer, Kunde, Mitarbeiter und/oder Partner, der nachweislich über technische Fachkenntnisse und Kompetenzen verfügt, indem er sich als Symantec Certified Specialist in seinem speziellen Fachgebiet zertifiziert, in dem er Symantec-Produktkenntnisse besitzt.

Wird das Symantec-Zertifizierungsprogramm weltweit angeboten?

Ja, dabei handelt es sich um ein globales Zertifizierungsprogramm für IT-Fachleute, die weltweit mit Symantec-Lösungen arbeiten.

Welche Zertifizierungen können zurzeit erworben werden?

Symantec bietet Symantec Certified Specialist (SCS)-Zertifizierungen, die verschiedene Produkte und Lösungen nach Produktversionen abdecken. Hier finden Sie weitere Informationen zu den derzeit angebotenen Zertifizierungen.

Wo erhalte ich Informationen zu den Zertifizierungsvoraussetzungen für die einzelnen Zertifizierungen?

Für jede Zertifizierung und die entsprechende Zertifizierungsprüfung sind Zertifizierungsanforderungen, Beispielprüfungen, Prüfungsziele, empfohlene Trainings und Anmeldeinformationen verfügbar. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu verfügbaren Zertifizierungen zu erhalten.

Welche Vorteile bietet der Erwerb einer Symantec-Zertifizierung?

Mitarbeiter mit einer Symantec-Zertifizierung und ihre Unternehmen haben die Möglichkeit, branchenweite Anerkennung zu erhalten, sich von der Konkurrenz abzuheben, eine höhere Produktivität und bessere Ergebnisse zu erzielen sowie die Zufriedenheit ihrer Benutzer-Community zu erhöhen. Außerdem dient die Zertifizierung als konkreter Maßstab für ihre Investition in Weiterbildung.

Symantec-Zertifizierungen erzielten in der Gehaltsumfrage im Bereich IT-Sicherheit des Certification Magazine (November 2015) den ersten Platz als beste Cybersicherheitszertifizierung eines Produktherstellers. Das bedeutet, dass Symantec Certified Security Professionals im Schnitt höhere Gehälter erzielen als diejenigen mit Sicherheitszertifizierungen anderer Anbieter. Eine Zertifizierung als Symantec Certified Specialist bringt Kunden, Partner oder Mitarbeiter nicht nur in ihrem aktuellen Job weiter, sondern eröffnet ihnen auch zukünftige Karrierechancen mit einer höheren Wahrscheinlichkeit, Spitzengehälter zu verdienen.

Die Gehaltsumfrage ergab, dass Symantec-Zertifizierungen gemessen am Gehalt auf Platz 3 und 9 der besten Sicherheitszertifizierungen lagen. Was die Platzierung von Symantec in der Umfrage besonders interessant macht, ist die Tatsache, dass es sich bei den Mitbewerbern auf den ersten beiden Plätzen um anbieter- und produktneutrale Unternehmen handelt, die sich auf Sicherheitstrainings und -zertifizierungen für die IT-Branche spezialisiert haben. Die Umfrage zeigt einen der Gründe, warum Fachleute eine Qualifikation in Form einer Symantec-Zertifizierung erwerben sollten. Die Marke "Symantec" wird als eine der weltweit größten IT-Cybersicherheitsunternehmen geschätzt und Fachleute, die sich als "Symantec Certified" ausweisen, können höhere Gehälter erzielen. Ein kürzlich ernannter Symantec Trusted Advisor meinte dazu:

"Viele der anbieterneutralen Sicherheitszertifizierungen sind eher theoretisch ausgerichtet. Sie müssen lediglich ein Buch lesen und eine Prüfung ablegen. Selbst wenn die Prüfung einen praktischen Teil umfasst, so werden darin selten die am Arbeitsplatz angewandten praktischen Fertigkeiten geprüft, die für eine Symantec-Zertifizierung erforderlich sind. Meine letzten zwei Unternehmen mussten ihre Architektur neu strukturieren und benötigten Hilfe und Know-how für ihre Symantec-Produktumgebungen. Die Symantec-Zertifizierung hatte beim Kunden mehr Gewicht und öffnete mehr Türen. Wenn Firmen damit werben können, dass sie einen Symantec Certified-Experten beschäftigen, hilft ihnen dies, Ausschreibungen zu gewinnen und Verträge abzuschließen."

Hier sind einige wichtige Ergebnisse aus dem Artikel:
"Laut jüngsten Schätzungen wird davon ausgegangen, dass es bis zum Jahr 2019 weltweit mehr als 1,5 Millionen unbesetzte Stellen in der IT-Sicherheitsbranche geben wird.
"Eine Zertifizierung bietet in diesem Fall einen doppelten Vorteil: Schnelles und umfassendes Training für ambitionierte Sicherheitsfachleute und eine gewisse Sicherheit für einstellende Manager, die bereit sind, eine Menge Geld der geeigneten Person mit den passenden Fähigkeiten und dem erforderlichen Know-how zu bezahlen."

Wussten Sie, dass 76 % der Bewerber und Personalverantwortlichen bestätigte, dass die Symantec-Zertifizierung im Rahmen des Einstellungsverfahrens zur Sprache kam? Die Zertifizierung kann Ihnen Möglichkeiten wie eine stärkere Marktpräsenz, bessere Karrierechancen und neue Jobs in Ihrer Branche eröffnen. Im heutigen wettbewerbsintensiven Marktumfeld kann eine Zertifizierung Sie als Fachkraft ausweisen, die in praktische Weiterbildung investiert. Sie erhöhen damit Ihren Wert für potenzielle Arbeitgeber. Lesen Sie mehr über die Vorteile der Zertifizierung für Mitarbeiter und Arbeitgeber.

Werden Symantec-Zertifizierungen für Endbenutzer auf die Anforderungen und Vorteile des Symantec Partner Program angerechnet?

Ja, die Zertifizierung wird auf die Anforderungen des Symantec Partner Program angerechnet.

Zertifizierungsprüfungen

Wie und wo werden die Prüfungen durchgeführt?

Die Prüfungen sind computergestützt und werden nur in Pearson VUE-Prüfungszentren durchgeführt. Pearson VUE ist ein Anbieter für computergestützte Prüfungen im Bereich Informationstechnologie und bietet Prüfungsprogramme für Bildungseinrichtungen, staatliche Behörden und Unternehmen weltweit. Pearson VUE stellt von der Testentwicklung bis zum Datenmanagement ein umfassendes Portfolio an Services bereit und betreibt das weltweit umfassendste und sicherste Netzwerk aus Testzentren in mehr als 175 Ländern. Pearson VUE ist ein Tochterunternehmen von Pearson (NYSE: PSO; LSE: PSON), einem internationalen Medienkonzern, zu dem Unternehmen wie die Financial Times Group, Pearson Education und die Penguin Group gehören.

Werden Prüfungen weltweit zu denselben Terminen veröffentlicht?

Prüfungen werden weltweit zu denselben Terminen von Pearson VUE auf Englisch angeboten. Übersetzungen werden für einzelne Länder bereitgestellt.

Wie kann ich mich für eine Symantec-Zertifizierungsprüfung anmelden und wie kann ich die Prüfung bezahlen?

Melden Sie sich für eine Symantec-Zertifizierungsprüfung an, indem Sie sich bei einem Symantec CertTracker-Konto einloggen oder ein CertTracker-Konto erstellen.  Prüfungsgebühren können mit Kreditkarte oder Voucher bezahlt werden. Lesen Sie die detaillierten Anleitungen für die Anmeldung zu einer Prüfung.

Lesen Sie diese Anleitungen, in denen Schritt für Schritt erklärt wird, wie Sie Prüfungsvoucher erwerben können.

Was kostet es, eine Prüfung abzulegen?

Die Prüfungsgebühr für eine Standard-Zertifizierungsprüfung beträgt 225 US-Dollar (oder in entsprechender Höhe in der lokalen Währung).

Symantec behält sich das Recht vor, Prüfungsgebühren jederzeit zu ändern. Überprüfen Sie immer die Website des Anbieters, der die Prüfungen veranstaltet, um Prüfungsgebühren, Termine und Veranstaltungsorte zu bestätigen.

HINWEIS: Pearson VUE akzeptiert in den folgenden Ländern keine Bezahlung mit Kreditkarte: Afghanistan, Bangladesch, Benin, Gambia, Ghana, Kamerun, Libanon, Nigeria, Pakistan, Senegal, Tansania, Togo und Uganda.

  • Prüfungsteilnehmer in diesen Ländern können die Bezahlung direkt mit dem Testcenter vereinbaren, in dem sie die Prüfung ablegen möchten, oder einen Voucher kaufen und per Banküberweisung zahlen.
  • Da Pearson Symantec-Prüfungen über Drittanbieter veranstaltet, legt jedes Testcenter seine eigenen Richtlinien hinsichtlich akzeptierter Zahlungsmethoden fest. Die meisten Prüfungszentren in diesen Ländern sind bereit, den Prüfungsteilnehmern entgegenzukommen, was diese Einschränkung betrifft.
In welcher Form werden die Prüfungen durchgeführt?

Prüfungen werden in computergestützter Form durchgeführt, wobei jede Prüfung zirka 65 bis 100 Fragen umfasst. Häufig sind Prüfungen Anlagen und/oder Grafiken beigefügt. Fragen können in folgender Form gestellt werden: Multiple-Choice, Mutiple-Select, Listenanordnung, aktiver Bildschirm, Fallstudien, Drag-and-Drop und aktiver Bereich. Hier erfahren Sie mehr über Typen von SCS-Fragen.

Wie viel Zeit steht zur Verfügung, um eine Prüfung abzulegen?

Die vorgesehene Prüfungszeit hängt vom Umfang der Prüfung ab, sie beträgt jedoch im Schnitt zwischen 90 und 120 Minuten.

Wie werde ich benachrichtigt, dass ich eine Prüfung bestanden habe?

Nachdem Sie die Prüfung absolviert haben, erhalten Sie Ihre Prüfungsergebnisse sofort von Pearson VUE. Ein vorläufiger Ergebnisbericht wird ausgedruckt und Ihnen ausgehändigt, bevor Sie das Prüfungszentrum verlassen. Prüfungsteilnehmer können den Prüfungsfortschritt und das endgültige Prüfungsergebnis in CertTracker anzeigen.

Wie werde ich von Symantec benachrichtigt, dass ich eine Prüfung bestanden habe?

Prüfungsergebnisse von Prüfungsteilnehmern werden täglich per Dateiübertragung von Pearson VUE über CertTracker an Symantec übermittelt. Halten Sie Ihre persönlichen Angaben in Ihrem CertTracker-Profil immer auf dem neuesten Stand, damit bestandene Prüfungen und erworbene Zertifizierungen korrekt in Ihrem Profil angezeigt werden.

Welches Prüfungsergebnis muss ich erzielen, um eine Prüfung zu bestehen?

Die Mindestpunktzahl, die für das Bestehen einer Prüfung erzielt werden muss, ist je nach Prüfung unterschiedlich. Weitere Informationen zu bestimmten Zertifizierungen in den jeweiligen Kategorien erhalten Sie in den Details zur Zertifizierungsprüfung auf der Prüfungsseite für Ihr ausgewähltes Produkt.

Wer kann meine Prüfungsergebnisse einsehen?

Sie, Symantec und jeder andere, für den Sie Ihre Qualifikationen aus CertTracker veröffentlichen.

Kann ich bei einer nichtbestandenen Prüfung in Erfahrung bringen, welche Fragen ich falsch beantwortet habe?

Nein. Symantec vertritt diese Linie, um die Sicherheit der Prüfungsfragen zu gewährleisten.

Wie oft kann ich eine Prüfung wiederholen? Muss ich eine Wartezeit einhalten und sind Prüfungswiederholungen kostenpflichtig?

Wenn Sie eine Prüfung nicht im ersten Anlauf bestehen, können Sie die Prüfung frühestens nach 3 Tagen (72 Stunden) wiederholen. Wenn Sie eine Prüfung auch im zweiten Anlauf nicht bestehen, können Sie frühestens nach 2 Wochen (14 Tagen) einen erneuten Versuch unternehmen. Wenn Sie eine bestandene Prüfung wiederholen müssen, um die von einem Zertifizierungspfad gestellten Anforderungen zu erfüllen, müssen Sie eine Wartezeit von 3 Monaten einhalten. Die SCS-Prüfungsgebühr beträgt 225 US-Dollar (oder in entsprechender Höhe in der lokalen Währung), unabhängig davon, wie oft Sie die Prüfung wiederholen.

Wie erfahre ich, welche Themen in einer Prüfung abgefragt werden?

Für jede Zertifizierung und die entsprechende Zertifizierungsprüfung sind Zertifizierungsanforderungen, Beispielprüfungen, Prüfungsziele, empfohlene Trainings und Anmeldeinformationen verfügbar. Weitere Informationen zu bestimmten Zertifizierungen in den jeweiligen Kategorien erhalten Sie in den Details zur Zertifizierungsprüfung.

Basieren die Prüfungen auf aktuellen Symantec-Produktversionen?

Prüfungen werden für die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Version der jeweiligen Symantec-Produkte entwickelt. Prüfungen können aktualisiert werden, wenn neue Versionen mit umfangreichen Funktionsänderungen veröffentlicht werden. Neue Prüfungen entsprechen nicht immer der Terminplanung für die Veröffentlichung neuer Versionen.

Wie erfahre ich, welche Softwareversion in einer Prüfung abgedeckt wird?

Weitere Informationen zu bestimmten Zertifizierungen in den jeweiligen Kategorien erhalten Sie in den Details zur Zertifizierungsprüfung.

Sind Übungs- oder Beispielprüfungen verfügbar?

Beispielprüfungen sind verfügbar und können folgende Arten von Fragen enthalten: Multiple-Choice, Mutiple-Select, Listenanordnung, aktiver Bildschirm, Fallstudien, Drag-and-Drop und aktiver Bereich. Einigen Fragen kann ein Zusatzdokument beigefügt sein, das Sie zunächst lesen sollten, bevor Sie die Frage beantworten. Für die Beispielprüfungen ist kein Zeitrahmen festgelegt, Sie sollten jedoch versuchen, die Fragen in möglichst kurzer Zeit zu beantworten. Für jede Zertifizierung und die entsprechende Zertifizierungsprüfung sind Zertifizierungsanforderungen, Beispielprüfungen, Prüfungsziele, Lehrpläne, empfohlene Trainings und Anmeldeinformationen verfügbar. Weitere Informationen zu bestimmten Zertifizierungen in den jeweiligen Kategorien erhalten Sie in den Details zur Zertifizierungsprüfung.

Warum führt Symantec eine Reihe von Fragen für Prüfungen auf?

Symantec führt regelmäßige statistische Analysen der Ergebnisse von Zertifizierungsprüfungen für Wartungszwecke durch. In diesem Zusammenhang kann Symantec eine Reihe von Fragen pro Prüfung veröffentlichen, die nicht bewertet werden. Um die hohe Qualität des Symantec-Zertifizierungsprogramms zu gewährleisten, aktualisiert Symantec Prüfungen regelmäßig mit neuen Fragen, ohne diese Änderungen zuvor anzukündigen. Diese neuen Fragen werden zunächst nicht bewertet, sodass Symantec die Leistung in dem Fachgebiet/in der veröffentlichten Prüfung beurteilen kann. Diese "nicht bewerteten" Fragen werden nicht auf Ihre Mindestpunktzahl angerechnet. Zudem wird die für die Beantwortung dieser Fragen benötigte zusätzliche Zeit bereits in die Gesamtdauer der Prüfung eingerechnet.

Symantec behält sich das Recht vor, Prüfungsfragen regelmäßig zu aktualisieren, sodass die tatsächliche Anzahl der Fragen pro Prüfung von Zeit zu Zeit aufgrund dieser unangekündigten Aktualisierungen variieren kann.

Wie werden die Prüfungen entwickelt?

Symantec untersucht Endbenutzer innerhalb des Unternehmens, sowohl firmenintern als auch im Außendienst, um die beruflichen Leistungsanforderungen festzulegen. Anhand dieser Ergebnisse wird die Mindestkompetenzstufe festgelegt, die für die definierte berufliche Leistung erforderlich ist, und in den Prüfungen getestet. Für die Entwicklung hochqualifizierter Prüfungen folgt Symantec Branchenstandards.

Wie wird die Mindestpunktzahl, die für das Bestehen einer Prüfung erzielt werden muss, festgelegt?

Obwohl man aufgrund eigener Erfahrungen mit Präsenzprüfungen intuitiv davon ausgeht, dass eine angemessene Mindestpunktzahl für das Bestehen einer Prüfung bei 70 % oder 75 % richtig beantworteter Fragen liegen sollte, so spiegeln diese willkürlich angenommenen Werte nicht immer das Leistungsniveau wider, das je nach Schwierigkeitsgrad der Prüfung von einem "mindestqualifizierten Prüfungsteilnehmer" erwartet wird. Wenn eine Prüfung beispielsweise sehr leicht ist, kann ein Mindestergebnis von 70 zu niedrig sein. Bei einer sehr schwierigen Prüfung kann derselbe Wert wiederum zu hoch sein.

Für die Festlegung von Mindestpunktzahlen sind systematische Verfahren erforderlich, die sowohl das definierte Leistungsniveau des "mindestqualifizierten Prüfungsteilnehmers" als auch den Schwierigkeitsgrad der Prüfung berücksichtigen. Vor der endgültigen Festlegung der Mindestpunktzahlen werden diese getestet, um zu gewährleisten, dass die verfügbaren Stichproben den vorgesehenen Verwendungszweck unterstützen, der darin besteht, die "mindestqualifizierten Prüfungsteilnehmer" von denen zu unterscheiden, die noch nicht qualifiziert sind. Mit diesem systematischen Vorgehen soll die Fairness, Gültigkeit und Zuverlässigkeit von Prüfungen verankert und sichergestellt werden.

Um die hohe Qualität des Symantec-Zertifizierungsprogramms zu gewährleisten, aktualisiert Symantec Prüfungen regelmäßig mit neuen Fragen. In diesen Fällen kann die für das Bestehen einer Prüfung erforderliche Mindestpunktzahl von Zeit zu Zeit aufgrund dieser unangekündigten Aktualisierungen variieren.

Wann werden Zertifizierungsprüfungen eingestellt?

Da sich Technologie und Trends ständig weiterentwickeln, werden zahlreiche Symantec-Zertifizierungsprüfungen durch Prüfungen für neuere Produktversionen abgelöst. Ältere Prüfungen können nach der Veröffentlichung einer neueren Version der Prüfung auf unserer Website aus dem Programm genommen werden. Von Pearson VUE veröffentlichte ältere Prüfungen können weiterhin auf der Website von Pearson VUE angeboten werden. Symantec ist sich bewusst, dass Vorgängerversionen von Produkten ihren Wert auf dem Markt behalten, solange ein Bedarf innerhalb der Branche besteht.

Wie lange ist eine Symantec-Zertifizierung gültig? Wann laufen Zertifizierungen ab?

Symantec Certified Specialist (SCS)-Qualifikationen sind zeitlich unbegrenzt gültig. Da diese Zertifizierungen nicht ablaufen, bedeutet dies, dass der Wert der Symantec-Qualifikationen darauf beruht, wie relevant die Kompetenzen der Zertifizierung für den IT-Markt sind. Das bedeutet auch, dass Symantec-Zertifizierungen ungeachtet der damit verbundenen Produktversionen weiterhin ihren Wert auf dem Markt behalten, solange ein Bedarf innerhalb der Branche besteht. Wenn die Verifizierung einer Zertifizierung erforderlich ist, identifiziert Symantec die Produktversion, um zwischen denjenigen, die ihre Zertifizierungen aktualisiert haben, und denjenigen, die ältere Zertifizierungen besitzen, zu differenzieren. Symantec empfiehlt, dass Sie sich neu zertifizieren lassen, um bei Symantec-Technologien und -Trends auf dem neuesten Stand zu bleiben. Hier finden Sie eine Liste mit aktuellen Symantec Certified Specialist-Prüfungen und älteren Prüfungen.

Wer ist dafür verantwortlich, dass Zertifizierungen weiterhin gültig sind?

Kandidaten sind selbst dafür verantwortlich, dass ihre Zertifizierung weiterhin gültig ist. Symantec ergreift angemessene Maßnahmen, um Kandidaten persönlich per E-Mail über neue Prüfungen sowie über Prüfungen, die eingestellt werden, zu informieren.

Zertifizierung

Wie viele Prüfungen muss ein Kandidat bestehen, bevor er von Symantec zertifiziert wird?

In den meisten Fällen ist für die Zertifizierung als Symantec Certified Specialist (SCS) nur eine Prüfung erforderlich. Für jede Zertifizierung und die entsprechende Zertifizierungsprüfung sind Zertifizierungsanforderungen, Beispielprüfungen, Prüfungsziele, Lehrpläne, empfohlene Trainings und Anmeldeinformationen verfügbar. Weitere Informationen zu bestimmten Zertifizierungen in den jeweiligen Kategorien erhalten Sie in den Details zur Zertifizierungsprüfung.

Wann und wie erhalte ich ein Zertifikat, das meine Zertifizierung durch Symantec nachweist?

Sobald Symantec Ihre Prüfungsergebnisse vorliegen, erhalten Sie Ihr Zertifikat als PDF-Datei innerhalb von 2 bis 3 Tagen per E-Mail. Das Zertifikat wird an die E-Mail-Adresse gesendet, die Sie in Ihrem CertTracker-Konto angegeben haben. Sie können Ihre bevorzugte E-Mail-Adresse in CertTracker überprüfen und aktualisieren.

Welche Informationen erhalte ich in einer Begrüßungs-E-Mail?

Die Begrüßungs-E-Mail für Symantec-Prüfungen enthält ein offizielles Zertifikat sowie Zugriff auf das Symantec Certified Specialist (SCS)-Logo, das Sie auf Ihren Visitenkarten verwenden können.

Wie halte ich meine Zertifizierung auf neuestem Stand?

Symantec Certified Specialist (SCS)-Zertifizierungen sind zeitlich unbegrenzt gültig. Da diese Zertifizierungen nicht ablaufen, bedeutet dies, dass der Wert von älteren Symantec SCS-Zertifizierungen darauf beruht, wie relevant die Kompetenzen der Zertifizierung für den IT-Markt sind. Das bedeutet auch, dass Symantec SCS-Zertifizierungen ungeachtet der damit verbundenen Produktversionen weiterhin ihren Wert auf dem Markt behalten, solange ein Bedarf innerhalb der Branche besteht. Wenn die Verifizierung einer Zertifizierung erforderlich ist, identifiziert Symantec die Produktversion, um zwischen denjenigen, die ihre Zertifizierungen aktualisiert haben, und denjenigen, die ältere Zertifizierungen besitzen, zu differenzieren. Symantec empfiehlt, dass Sie sich neu zertifizieren lassen, um bei Symantec-Technologien und -Trends auf neuestem Stand zu bleiben.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich mein Zertifizierungsprofil aktualisieren möchte?

Kandidaten sind dafür verantwortlich, ihre persönlichen Angaben im Tracking-System zu aktualisieren, um zu gewährleisten, dass sie offizielle Mitteilungen empfangen. Aktualisieren Sie Ihr Profil in CertTracker oder senden Sie eine E-Mail an global_exams@symantec.com. Bitte beachten Sie, dass es 24 bis 48 Stunden dauern kann, bis Änderungen in CertTracker angezeigt werden.

Wie kann ich meine Zertifizierungsqualifikationen Interessenten gegenüber nachweisen?

Sie können Ihre Qualifikationen anderen gegenüber nachweisen, indem Sie sich bei CertTracker einloggen und die Option "Publish Credentials" (Qualifikationen veröffentlichen) auswählen, um den Nachweis an eine beliebige E-Mail-Adresse zu senden. Wir stellen zwar elektronische Zertifikate bereit und bieten denjenigen, die eine Prüfung erfolgreich bestanden haben, die Möglichkeit, eine Kopie des Zertifikats auszudrucken, doch weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass ein Nachweis der Zertifizierung nur von einer zertifizierten Person stammen kann, die ihre Qualifikation sicher über diese Methode direkt für einen Interessenten (z. B. Manager, Personalbeauftragter) veröffentlicht.

Training und Weiterbildung für die Zertifizierung

Wo kann ich mich über Trainingskurse, Termine und Preise informieren?

Besuchen Sie Symantec Education, um Kursbeschreibungen sowie Informationen zur Anmeldung, zu Terminen und zu Preisen zu erhalten.

Muss ich an Trainings teilnehmen, um eine Symantec-Zertifizierung zu erwerben?

Symantec empfiehlt die Teilnahme an bestimmten Kursen, um Teilnehmer fortzubilden, sodass sie ihre Arbeit erfolgreich erledigen können. Diese Kurse sind keine Voraussetzung und stehen denjenigen offen, die die in der Prüfung abgefragte Mindestkompetenzstufe nicht erfüllen. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Teilnahme an einem Trainingskurs keine Garantie für das Bestehen einer Zertifizierungsprüfung ist. Symantec rät, sich mit der Verwendung von Symantec-Produkten vertraut zu machen, bevor Sie zu einer Prüfung antreten. Für jede Zertifizierung und die entsprechende Zertifizierungsprüfung sind Zertifizierungsanforderungen, Beispielprüfungen, Prüfungsziele, Lehrpläne, empfohlene Trainings, Produktdokumentation und Anmeldeinformationen verfügbar. Weitere Informationen zu bestimmten Zertifizierungen in den jeweiligen Kategorien erhalten Sie in den Details zur Zertifizierungsprüfung.

Werden Optionen für Trainings zum Selbststudium angeboten?

Symantec Education bietet eine Reihe von Kursen zum Selbststudium an. Teilnehmer profitieren im Rahmen unserer von Trainern geleiteten On-Demand-Schulungsangebote von vollständig durchsuchbaren Kursen, die durch Audio und Video unterstützt werden, oder können in der eLibrary auf einzelne webbasierte Trainingsmodule zugreifen. Darüber hinaus wird empfohlen, sich mit Kursunterlagen, Beispielprüfungen, Prüfungszielen und Produktdokumentation vertraut zu machen. Weitere Informationen zu bestimmten Zertifizierungen in den jeweiligen Kategorien erhalten Sie in den Details zur Zertifizierungsprüfung.

Kontaktinformationen

Zusätzliche Anmerkungen oder Fragen können Sie per E-Mail an global_exams@symantec.com senden.