Symantec VIP

VIP-Lösung für Verbraucher

Schützen Sie Verbraucheranwendungen vor Kontoübernahmen mit Funktionen für die Multifaktor-Authentifizierung, die über unser Software Development Kit (SDK) und unsere APIs verfügbar sind.

Datenblatt herunterladen Kostenlos testen

Verhindern von betrügerischen Aktivitäten

Verbraucherkonten sind anfällig für Kontoübernahmen und Kontoeröffnungsbetrug

Daten von Verbrauchern geraten zunehmend ins Visier von Hackern. Unternehmen müssen daher angemessene Maßnahmen ergreifen, um Verbraucherkonten zu schützen. Durch die Bereitstellung einer starken Multifaktor-Authentifizierung für den Kontozugriff und für Transaktionen können Unternehmen Kontoübernahmen verhindern. Wenn der Schutz über das reine Login hinausgeht, kann sichergestellt werden, dass alle riskanten Aktivitäten eingedämmt werden. Das Risiko von Datenpannen wird so reduziert.

  • Verhindern Sie unberechtigten Zugriff auf Verbraucherkonten, indem Sie beim Login eine starke Multifaktor-Authentifizierung einsetzen.
  • Unterbinden Sie riskante Verhaltensweisen wie Profiländerungen oder das Zurücksetzen von Passwörtern, indem Sie zur Verifizierung von Benutzeraktionen eine zusätzliche Authentifizierung verlangen.
  • Stellen Sie sicher, dass Transaktionen für hochriskante Aktivitäten wie die Erstellung neuer Konten oder Banküberweisungen rechtmäßig sind.
  • Schützen Sie Ihr Unternehmen mithilfe von benutzerfreundlicher, transparenter Multifaktor-Authentifizierung vor Kontoübernahmen.

Schutz Ihrer Website

Absicherung von Web-Zugriff und Transaktionen mit Multifaktor-Authentifizierung

Mit unseren Web-APIs können Sie die Funktionen von Symantec VIP in Ihren Webanwendungen für Verbraucher nutzen. Die größte Bedrohung für Webanwendungen sind Kontoübernahmen, bei denen ein Angreifer ein rechtmäßiges Benutzerkonto kompromittiert. Unternehmen benötigen eine Lösung, die die gesamte Web-Sitzung durchgängig mit Mechanismen für die Benutzerauthentifizierung schützt, um bösartige Aktivitäten zu verhindern. Neben einer kontinuierlichen Authentifizierung sollte zudem sichergestellt werden, dass der Nutzer legitim und das Gerät sicher sind, bevor der Zugriff auf Ihre Webanwendung erfolgt.

  • Nutzen Sie für den Zugriff auf die Verbraucheranwendung eine beliebige Form von Multifaktor-Authentifizierung (Push-Benachrichtigung, Biometrie, Einmal-Passcode, Hardware-Token, Geräte-Verifizierung).
  • Stellen Sie sicher, dass alle riskanten Transaktionen innerhalb der Webanwendung vom Benutzer ausgehen.
  • Überprüfen Sie den Zustand des Browsers und des Plugins, die der Nutzer verwendet, und gewährleisten Sie, dass der Nutzer nicht auf URLs weitergeleitet wird, die auf einer Blackliste stehen.
  • Erkennen Sie Echtzeit-Bedrohungen mithilfe des Symantec Global Intelligence Network und modernster Analytik.

Absicherung mobiler Anwendungen

Einbettung von Zwei-Faktor-Authentifizierung in Ihre mobilen Kanäle

Da Verbraucher immer mehr Dinge auf ihren Mobilgeräten erledigen, müssen Unternehmen ihre Verbraucherkonten vor einer Kompromittierung über mobile Kanäle schützen. Mit dem Symantec VIP Software Development Kit (SDK) können Sie Multifaktor-Authentifizierung mühelos in Ihre mobilen Anwendungen für Verbraucher einbetten. Entwickler können mithilfe des Software Development Kit (SDK) starke Benutzerauthentifizierung sowie Zustandsprüfungen von Mobilgeräten bereitstellen.

  • Bieten Sie transparente und benutzerfreundliche Multifaktor-Authentifizierung direkt über das Mobilgerät des Nutzers, damit dieser Ihre Verbraucheranwendung während des Authentifizierungsvorgangs nie verlässt.
  • Ermöglichen Sie sichere Transaktionen auf Mobilgeräten, indem Sie zusätzliche Authentifizierung verlangen, sobald riskantes Verhalten festgestellt wird.
  • Überprüfen Sie den Sicherheitszustand des Geräts, um sicherzustellen, dass Mobilgeräte nicht kompromittiert sind. Symantec VIP kann Mobilgeräte auf Malware, Netzwerkbedrohungen, Debugger, veraltete Betriebssysteme, Gerätereputation, unbefugte Entfernung von Nutzungseinschränkungen (Jailbroken- oder Rooted-Geräte), ungewöhnliches Benutzerverhalten und vieles mehr überprüfen.
  • Nutzen Sie die Leistungsfähigkeit des Symantec Global Intelligence Network und modernste Analytik, um Bedrohungen zu erkennen.

Schutz der gesamten "Customer Journey"

Starke Authentifizierung während des gesamten Lebenszyklus von Verbraucherkonten

Unternehmen müssen gewährleisten, dass sensible Daten von Verbrauchern in allen Phasen geschützt sind: von der Erstellung eines neuen Kontos bis zu dessen Schließung. Symantec VIP und ID Analytics bieten eine Komplettlösung, mit der Unternehmen die gesamte "Customer Journey" durchgängig schützen können. Die Lösung analysiert das Risiko, bevor ein Benutzerkonto erstellt wird, vergewissert sich vor der Registrierung, dass alle Geräte sicher sind, und erfordert während der gesamten Benutzersitzung eine starke Multifaktor-Authentifizierung. So wird das digitale Konto des Verbrauchers in allen Phasen geschützt.

  • Verschaffen Sie sich Transparenz und branchenübergreifende Informationen über das Risiko eines Benutzers, bevor dieser ein Konto auf der Website Ihres Unternehmens erstellen darf. Auf diese Weise lässt sich Kontoeröffnungsbetrug reduzieren.
  • Verlangen Sie von Nutzern, den Zustand ihrer Geräte, Browser und Plug-ins zu überprüfen, bevor sie sich registrieren und Zugriff erhalten.
  • Schützen Sie Konto-Logins und riskante Aktionen während der gesamten Sitzung mithilfe starker Multifaktor-Authentifizierung, um so das Risiko von Kontoübernahmen zu reduzieren.

Einhaltung von Compliance-Anforderungen

Schutz des Zugriffs auf sensible Verbraucherdaten und Einhaltung branchenspezifischer Vorschriften

Verbraucherdaten werden weltweit immer stärker reguliert. Unternehmen müssen diese Vorschriften einhalten oder ihnen drohen hohe Bußgelder. In den USA sind Unternehmen aufgrund branchenspezifischer Compliance-Anforderungen wie PCI DSS und HIPAA verpflichtet, den Umgang mit personenbezogenen Daten durch Multifaktor-Authentifizierung abzusichern. Weltweit sehen Verordnungen wie die DSGVO und PSD2 noch strengere Standards vor, die regeln, wie Unternehmen ihre Verbraucherdaten schützen müssen.

  • Erfüllen Sie PCI DSS 3.2-Anforderung 8, indem Sie starke Multifaktor-Authentifizierung für Ihre Verbraucheranwendungen implementieren.
  • Halten Sie die HIPAA-Sicherheitsregel zum Schutz von elektronischen Gesundheitsdaten ein, indem Sie Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) als eine Strategie zur Risikosteuerung implementieren.
  • Mindern Sie das Risiko von DSGVO-Bußgeldern, indem Sie zusätzlich zu statischen Zugangsdaten kontextabhängige Multifaktor-Authentifizierung als Teil Ihrer Information Centric Security-Lösung einsetzen.
  • Erfüllen Sie PSD2-Authentifizierungsvorschriften für Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Zahlungstransaktionen von Verbrauchern.